Heimsheimer Jagdhornbläser wieder in der Spitzengruppe

Aufstellung zum Abschlusskonzert mit allen Bläsern vor dem Karlsruher Schloss.

 

Die Heimsheimer Jagdhornbläser waren auch beim Landesbläsertreffen am Samstag, den 25. und Sonntag, den 26. Juni in Karlsruhe wieder erfolgreich. Zum ersten Platz in der höchten Wertungsklasse hat es diesmal nicht ganz gereicht. Bernd Hälsig, musikalische Leiter der Heimsheimer Bläser, war jedoch auch mit dem dritten Platz ganz zufrieden. Schließlich waren es nur drei Wertungspunkte, die den dritten vom ersten Platz trennten. Alle Beiträge der sogenannten ES-Kunststufe mit Parfocehorn boten ein hohes musikalisches  Nieveau.

Vor dem Rathaus mit Honorationen

Der Karlsruher Oberbürgermeister, Dr. Frank Mentrup, eröffnete am Samstagmittag das Landesbläsertreffen vor dem Rathaus. Bläsergruppen gingen dann in die Stadt, um an verschiedenen Plätzen die dort anwesenden Personen mit ihren Darbietungen zu erfreuen. Freudig überraschte Gesichter und Beifall der Zuhörer waren für die Bläser willkommener Ansporn für die Bläserwettbewerbe am nächsten Tag. Das Treffen viel zusammen mit dem 75. Jubiläum der Vereinsgründung der Jägervereinigung Karlsruhe.  Aus diesem Grund fand schon mitten im Sommer am Samstagnachmittag eine Hubertusmesse statt. Austragungsort war die katholische Stadtkirche St. Stephan. Musikalisch gestaltet wurde die Messe durch die Bläsergruppen Markgraf von Baden und der Jägervereinigung Karlsruhe.

Die Wettbewerbe wurden am Sonntag auf dem Glände vor dem Karlsruher Schloss ausgetragen, von neun Uhr bis zum Mittag. Sachkundige musikalische Juroren vergaben Wertungspunkte, nach denen die Ranglisten erstellt wurden. Musikalischer Höhepunkt des Landesbläsertreffens war das Abschlusskonzert vor der Kulisse des Karlsruher Schlosses. Einige Gruppen boten nochmals je einen musikalischen Beitrag aus ihrem Repertoire. Akustisch überwältigend waren die Stücke, welche die über vierhundert Bläser gemeinsam vortrugen. Manchen Zuhörern lief sicherlich ein leichter Freudenschauer über den Rücken. Auszüge des Abschlusskonzertes kann man auf Youtube im Internet hören. Hier die Links (auf den entsprechenden Beitag klicken):

Alpenveilchen  /  Konrad-Marsch  / La Capitaine / Impressionen vom Abschlusskonzert